Il Palagio - Cotto Pregiato Imprunetino
         

• Unternehmen
• Produktkollektion
Loft
Rustikale Cotto
logo facebook logo twitter logo blog palagio
     
Behandlung und Pflege
Verlegungsempfehlungen fuer Fussboeden

Für seine physischen Eigenschaften lässt sich die Behandlung des Cotto Il Palagio sehr einfach un schnell durchführen.
Um ein fabelhaftes Ergebnis zu gewinnen und somit lange Zeit daran Freude zu haben, sind ganz einfache Anweisungen zu beachten.

REINIGUNG

Die Reinigung soll nur auf einem trockenen Boden durchgeführt werden (nach der Mörtelverlegung braucht man indicativ ca. 30 Tage und nach der Klebeverlegung 10 Tage. Das kommt aber auch auf der Wetterlage und der Jahreszeiten ab.).

1) Den Belag zuerst gut wässern und danach mit Absäuerungsmittel absäuern.
Bitte beachten Sie, dass alle Verschmutzungserscheinungen entfernt worden sind.

2) Anschliessend gut nachspülen bevor den Belag nach dem Absäuern trocken wird.

 

BEHANDLUNG

Die Behandlung soll beim trockenen Belag vorgenommen werden. Zwecks Ausdünstung der Feuchtigkeit empfehlen wir die Räume auch im Winter durchzulüften.
Die Behandlung wird wie folgt empfohlen:

1) Die flüssige Beize oder ähnliches Produkt mit einem Flächenpinsel auftragen.

2) Nach Abtrocknung der Beize gleichmässig mit Wachs behandeln. Die Behandlung kann mit neutral Wachs um einen warmen Farbton, welcher die originale Farbe des Produktes entspricht, oder mit Antik-Wachs, um einen bräuneren Ton zu gewinnen, welcher dem Antik-Leder ähnlich ist, vorgenommen
werden.
Den Boden sofort mit einer Bohnermaschine oder einer speziellen Bürste bohnern, damit das Produkt sofort einwirken kann.

 

PFLEGE

Nach dieser Behandlung braucht der Boden nichts weiteres.
Jede 6/10 Monate, je nach Abnutzung, kann ein Wischpflegemittel benutzt werden. Für eine normale Pflege, den Boden nur mit Wasser reinigen. Alle 4 Wochen kann der Boden nach der Reinigung gebohnert werden.

 

 

 

Leitfaden für Behandlung und Verlegungsempfehlungen für Fussboeden (PDF)

 

Es ist notwendig vorauszusetzen, daß der Fußboden, der Teil in Sehkraft seiend, es enthüllt alle Fehler, die von auch den darunter liegenden Schichten verursacht werden können. Es ist also empfehlenswert, daß von unseren Fliesen eventuellen Abweichungen vor der Verlegung ankündigt seien.

Dieses für zwei Gründe:
1. die bestehende Gesetzgebung sieht voraus, daß eventuelle
Reklamationen auf das Material vor der Verlegung präsentiert sein;
2. die Ausbesserungen, daß es ein Ersatz von verlegtem Material
voraussehen, sind sie vom Endkunde äußerst teuer und schwer
angenommen.
Infolgedessen werden keine Reklamationen auf schon verlegtes Material akzeptiert.

Die von Il Palagio verbrauchte Galestro Tonerde aus Impruneta ist vollständig natürlich, und kann so unterschiedliche Farbtöne aufweisen, auch in den Produkte der Serie "Trattato a Majolika” und “Trattato a Galestro."
Wir empfehlen demnach eine vermischte Verlegung, indem Pakete aus unterschiedlichen Paletten und die Fliesen aus nterschiedlichen Paketen entnommen werden.

Eigenheit des Produktes ist außerdem eine gewisse znregelmässigkeit in der Grösse die bei der Verlegung Fugen zwischen den Fliesen erforderlich macht; die Wahl der Breite der Fuge ist dem Verleger überlassen. Die Fliesen müssen alle in der gleichen Richtung verlegt werden, dass die Rillen auf der Unterseite der Platte in die gleiche Richtung laufen.
Besondere Maßnahmen müssen für die Aussenbelägen ergriffen werden, da die Wettereinflüsse besonders schwerwiegend auf das Material einwirken können und im Allgemeinen jegliche Art Fliesen beschädigen können.
Die Hauptbelastungen, die neutralisiert werden müssen, sind wegen Wasserinfiltration, und zu den Ausdehnungen und den Zusammenziehungen, die von Temperaturvariationen verursacht werden.
Um einer Eisbildung in den unteren Schichten entgegenzuwirken muss vermeiden werden, dass sich die Feuchtigkeit, die durch die Fugen und Dehnungsfugen durchsickern kann, unter dem Boden stauen kann. Demnach muss ein Gefälle und eine Abdichtungsschickt mit eingeplant werden.
Als Beispiel dienst die folgende Zeichnung:

Um zu vermeiden, dass Ausdehnung und Schrumpfung des Materials Schäden hervorrufen, müssen die Belägen mit elastischen Ausdehnungsfugen versehen werden, die nicht nur die Tiefe del Fliesen, sondern auch die des Unterbetonblocks entsprechen.
Je nach erwarteten Temperaturschwankungen koennen die Dehnungsfugenrahmen eine Seitenlaenge von zwei bis drei Metern haben. Ein Beispiel fuer die Anordnung der Dehnungsfugen ist der folgenden Abbildung gegeben:

Wir schicken zu einem lehrbuchhaften für Normen und ausführlichere Empfehlungen auf die Verlegung der Fliesen spezifisch zurück Eine gute Quelle wird von den Veröffentlichungen von ASSOPIASTRELLE, oder
CENTRO CERAMICO DI BOLOGNA
(tel. +39.051.534015 - fax +39.051.530085)

 
© Vivaterra Spa . Sitemap web von effige